Sie sind hier: Startseite » Fotoalbum » Hauptübung 2016

Hauptübung 2016

Ruhiges Jahr in Starrkirch-Wil

In Starrkirch-Wil begrüsste nach dem Kommandowechsel Ende 2015 zum ersten Mal der neue Kommandant Rolf Hüsser die Besucher und Gäste zur Hauptübung der Feuerwehr. Zu diesem Anlass präsentierte die Feuerwehr der Bevölkerung eine Einsatzübung an einem Mehrfamilienhaus an der Starrkircherstrasse.

Beim anschliessenden Rapport im Dorfkeller wurde den Besuchern erklärt, was es bedeutet, eine Heissausbildung zu absolvieren. Auch von den neu beschafften Helmen konnten die Leute einen Augenschein nehmen. Dazu wurden fünf Generationen von Helmen aufgelegt, die den Fortschritt der Materialien und der Sicherheit zeigten.

Die Feuerwehr Starrkirch-Wil musste in diesem Jahr sechs Mal für Einsätze ausrücken, vier wegen Wassereinbruchs, ein Brandeinsatz und ein Mal wegen Herznotfalls. Alles in allem war es bis jetzt ein sehr ruhiges Jahr.

An der letztjährigen Rekrutierung konnte die Feuerwehr vier neue Mitglieder gewinnen, dies sind Julian Collazo, Samuel Steiner, Andreas Dietschi und Patrik Traber. Befördern konnte der Kommandant in diesem Jahr Andreas Peier, Yves Baldinger und Damian Buss. Sie alle sind zum Rang eines Korporals aufgestiegen. Zum 25-Jahr-Jubiläum wurde Wachtmeister Andreas Wirz geehrt. Leider musste der Kommandant auch fünf Austritte in Kauf nehmen. Flavia Buck, André Eschler, Philipp Schaad, Nicole Marti (Korporal) und Marc Mathys (Offizier/Leutnant). Sie alle verlassen die Feuerwehr in Folge eines Wohnortwechsels.

Zum Schluss bedankte sich der Kommandant Rolf Hüsser bei der Bevölkerung, den Behörden und den Nachbarfeuerwehren für die sehr gute und angenehme Zusammenarbeit.

(Quelle: Oltner Tagblatt vom 31. Oktober 2016)


Fotos: Jörg Moll und Beat Gradwohl